Wenn ein Unternehmen 100 + 40 Jahre feiert und sich dann in die Zukunft lehnt …

… kann KODI herauskommen. Ein neue Möglichkeit für die Kommunikation, die alle Mitarbeitenden verbindet und sie alle zu „Kommunikationschefs“ macht.

„Ein Intranet, das auf die Unternehmensentwicklung einzahlt und auf den Kulturwandel, den es braucht, damit die digitale Transformation auch bei uns gelingen kann.“, wie Simone Wilson, die geschäftsführende Gesellschafterin von IDT Dichtungen , sagt.

Es gibt keine Blaupause für die Transformation. Doch wir geben Inspiration, was möglich ist, wenn wir über digitale Kommunikation sprechen.
Es macht einen Unterschied, wenn wir strategisch Räume öffnen, in denen sich Dinge entwickeln können, und wenn wir uns nicht im „Klein-Klein“ einer bloßen Software-Einführung selbst begrenzen. Und ja, es war und ist auch anstrengend.

Die gesamte Projekt-Story

Ich bin so stolz auf alle, die sich – vielleicht auch trotz anfänglicher Skepsis – auf das Neue eingelassen haben und nenne hier dankend und stellvertretend für alle 250 IDT-ler einige Namen. Ihr seid definitiv “eine Idee dichter”:
Dr. Kurt Vennemann Marcus Obst Maxi Kircheis Isabella Lochner Philipp Leiding Adalbert Jell Dirk Richter Franziska Klemm Stefan Schulz Frank Rafalski David Gäbelein Daniel Schmieder Sven Lehmann Funda Demir Wolfgang Notter

Ohne Technik ist alles nichts, weswegen Niklas Segbers und Henrike Reinders von addhucate GmbH & Co. KG den gesamten Rahmen von Microsoft365 gecheckt und erweitert haben. Nach dem Projekt ist vor dem Projekt und ich freue mich auf alles, was kommt.